Setzt dem Fahrradsterben ein Ende!

Manchmal schreibt das Leben auch nicht so schöne Geschichten, wie zum Beispiel diese hier: 

Wir haben uns getrennt

„Ich war fertig mit dir und deinen alten Bremsen, verzogenen Felgen und der ungenauen Gangschaltung. Eines Abends habe ich einfach ein Taxi genommen. Keine Lust dich jemals hier abzuholen, warum auch. Tut mir leid, dass ich noch nicht von yeply.de wusste, dem mobilen Fahrradservice, der deine Rettung sein könnte. Sorry alter Freund.“

Sie ist Teil der großen Yeply Guerilla Aktion, mit der wir für einen nachhaltigen Umgang mit Fahrrädern werben möchten. Zu viele Räder werden einfach links liegen gelassen, verrotten angekettet irgendwo – fern ab ihrer eigentlichen Bestimmung. Denn die lautet doch, euch auf Touren zu bringen.

Für unsere Kampagne haben wir die geschichtsträchtigen Plakate an verwaisten und maroden Rädern befestigt. Sie sollen wachrütteln, zu regelmäßigen Fahrradinspektionen motivieren – dafür sind wir doch da – und so für die Langlebigkeit der Räder sorgen.

Seid ihr vielleicht schon auf eines unserer Räder gestoßen? Dann freuen wir uns über ein Foto auf Instagram @yeplyde.

Ein bisschen stolz sind wir auch darauf, dass wir Ulrich Lützenkirchen für unsere Kampagne gewinnen konnten. Der kreative Kopf arbeitet seit vielen Jahren weltweit im Auftrag unterschiedlichster Agenturen und Endkunden. Im Rahmen unserer Plakat-Aktion lässt er nun tief in die Seele verlassener Räder blicken, damit es fortan nur noch Happy Ends gibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *